Home Aktuelles Kontakt Team Über uns AGB
 
  Flächenwidmung Überörtliche Raumplanung Bebauungsplanung SV-Tätigkeit Immissionen UVE/UVP Infrastrukturelle Gesamtplanung Projektentwicklung




  IMMISSIONEN

 

Lärm stellt ein weit verbreitetes Umweltproblem dar, dessen Hauptursache insbesondere im zunehmenden Verkehrsaufkommen zu suchen ist. Ziel der örtlichen Raumplanung ist es, Probleme des Immissionsschutzes bereits im Planungsstadium zu erkennen und Konflikte frühzeitig zu vermeiden. Hierbei stehen einerseits der Anspruch an Ruhe und lärmfreie Erholung als auch der Bedarf an Emissionen zum Beispiel im Zuge der Entwicklung von Betriebsbaugebieten im Mittelpunkt.

Leistungsangebot

Das Büro Pumpernig & Partner ZT GmbH bietet Ihnen Beratung in allen schalltechnischen Fragen mit Schwerpunkt Flächenwidmungs- und Bebauungsplanung. Da wir über die erforderliche Messtechnik sowie über die entsprechende Hard- und Softwareausstattung im Haus verfügen, können wir Ihnen im Zuge Ihres Planungsvorhabens in allen schalltechnischen Fragen rasch und flexibel zur Seite stehen:

Erhebung der Umgebungsgeräuschsituation durch Schallpegelmessungen. Darstellung und Interpretation der Ergebnisse in Messberichten.

Ermittlung der zukünftigen Lärmbelastung unter anderem von Verkehr, Schiene, Industrie/Gewerbe durch computergestützte Immissionsprognosen auf Basis von 3D-Modellen. Darstellung der Ergebnisse als Einzelpunktberechnung und Isoflächen.

Erstellung von Stellungnahmen und Gutachten zur Vorlage bei der Behörde. Interpretation der Ergebnisse und Beratung in Hinblick auf die anzuwendenden Normen und Rechtslage

Auszug Projekte

Schalltechnisches Gutachten im Bauverfahren Marktgemeinde Gratkorn, Bauvorhaben „KETAT“
Lärmtechnische Untersuchung Marktgemeinde Deutschfeistritz, „Wohnen im Garten“
Schalltechnisches Gutachten nach Gewerberecht, Graz, Gebrüder Weiss Logistics - Alte-Poststraße“
Schalltechnisches Gutachten zum Bauvorhaben "Großraum Copacabana" in der Marktgemeinde Kalsdorf
Lärmtechnische Untersuchung Gemeinde Pirka, „Raiffeisenweg“
Lärmtechnische Untersuchung (Kontingentierung) „Gewerbepark Heitere / Lustenau“

Diverse Schallpegelmessungen in Flächenwidmungs- und Bauverfahren
Lärmtechnische Untersuchung Marktgemeinde Lannach

kurze Projektbeschreibung Marktgemeinde Lannach

Im Zuge der Revision zum Flächenwidmungsplan Nr. 5.00 der Marktgemeinde Lannach erfolgte eine Untersuchung des Straßenverkehrslärms entlang emittierender Verkehrsträger, um die lärmbelasteten Bereiche ersichtlich machen zu können. Für die Verkehrsträger (LB 67, L 340 und L 374) liegen keine flächendeckenden Detailuntersuchungen, die das Ist-Maß wiedergeben, vor. Die durchgeführte Schallausbreitungsuntersuchung/-berechnung dient als Planungshilfe zum Zwecke der Festlegung von Sanierungsgebieten „Lärm“ im Flächenwidmungsplan und von erforderlichen Schallschutzmaßnahmen für die nachfolgenden Individualverfahren.

Die schalltechnische Beurteilung wurde auf Basis eines 3-dimensionalen Berechnungsmodelles durchgeführt. Die Darstellung der Ergebnisse erfolgt in Form von Schallimmissionskarten (Lärmkarten). Die nachfolgend dargestellte Lärmkarte zeigt die Verkehrslärm-Immissionen entlang der Umfahrung Lannach im Tagzeitraum.



Berechnungen zur erforderlichen Lärmschutzwand an der Copacabana in der Marktgemeinde Kalsdorf bei Graz

Aufgrund der aktuell bestehenden Lärmsituation entlang der LB67 Grazer Straße und der ÖBB-Südbahnstrecke Bruck an der Mur – Graz – Spielfeld sowie der prognostizierten Lärmsituation entlang der geplanten inneren Erschließungsstraßen wird die schalltechnische Eignung von aktiven Lärmschutzmaßnahmen (Lärmschutzwände) in Hinblick auf den baulichen Bestand und die geplanten baulichen Anlagen untersucht.

Zu diesem Zweck umfasst das schalltechnische Gutachten die Immissionsprognose und die Dimensionierung erforderlicher Lärmschutzmaßnahmen der Höhe nach, basierend auf der durchgeführten Schallpegelmessung (Kalibrationsmessung), dem gegenwärtigen und prognostizierten Verkehrsaufkommen entlang der LB67 Grazer Straße, dem prognostizierten Verkehrsaufkommen entlang der inneren Erschließungsstraßen des Bebauungsplangebietes und der gegenwärtigen und prognostizierten Lärmemission durch den Schienenverkehr auf der ÖBB Südbahnstrecke Graz – Spielfeld.